top of page

Landjugend-Krampus

Ende November verwandelte sich der Vorplatz der Gemeinde Gratkorn in den Schauplatz eines atemberaubenden Krampus- und Perchtenlaufs, der viele Besucherinnen und Besucher begeisterte und für eine schaurig-schöne Stimmung sorgte.



Mit ihren furchterregenden Masken und Kostümen zogen die Krampusse und Perchten am Gemeindeamt vorbei, ein Anblick, der das Publikum gleichermaßen faszinierte und erschauern ließ. Ein besonderes Highlight war die Benefiz-Maskenverlosung. Die eingenommenen Gelder kamen einem wohltätigen Zweck zugute.

Bürgermeister Feldgrill

betonte die Bedeutung solcher Veranstaltungen, die Tradition und Brauchtum lebendig halten und gleichzeitig soziale Projekte fördern. Die Mischung aus Tradition, Unterhaltung und sozialem Engagement macht den Krampuslauf zu einem unverzichtbaren Bestandteil des vorweihnachtlichen Festprogramms in Gratkorn. Es bleibt spannend, welche Überraschungen die Landjugend im nächsten Jahr bereithalten wird, doch eines ist sicher: Der Krampuslauf wird weiterhin Jung und Alt begeistern.



Der Krampus,

eine traditionelle Figur, die in der Adventszeit eine wichtige Rolle spielt, ist das Gegenstück zum heiligen Nikolaus: Während der Nikolaus brave Kinder belohnt, bestraft der Krampus die unartigen. Dieser Brauch, verwurzelt in vorchristlichen alpinen Traditionen, wurde im Laufe der Zeit in das christliche Brauchtum integriert.

Die Gestalt des Krampus wird oft als gruselige, teuflische Figur mit Hörnern und einer langen, roten Zunge dargestellt, umgeben von Fellen und manchmal Ketten und Glocken. Die Masken und Kostüme, häufig handgefertigte Kunstwerke, zeugen von viel Liebe zum Detail.



Perchten

Beim diesjährigen Krampuslauf waren auch einige Perchten zugegen. Diese traditionellen Figuren aus dem alpinen Brauchtum werden oft mit Krampussen verwechselt, obwohl sie sich in ihren Ursprüngen unterscheiden. Heutzutage nehmen Perchten gerne an Krampusläufen teil, um ihre kunstvollen Masken einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Ein zentraler Aspekt der Perchten-Tradition ist die symbolische Vertreibung des Winters. Ihr Auftritt in diesen Läufen steht für den Kampf gegen die dunklen, kalten Kräfte des Winters. Die lauten Glocken der Perchten-Kostüme, zusammen mit wilden Tänzen und Lärm, sollen böse Geister vertreiben und Reinigung sowie Fruchtbarkeit für das kommende Jahr bringen.


246 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page