top of page

Neujahrskonzert: Ein Abend voller Meisterwerke!

Gratkorn wurde kürzlich Zeuge eines außergewöhnlichen musikalischen Ereignisses. Das renommierte "Honeck Quartett", bestehend aus den großartigen Mitgliedern der Wiener Symphoniker - Matthias Honeck, Alexandra Koll, Roman Bernhardt, Primož Zalaznik und Manuel Gangl - begeisterte das Publikum mit einem herausragenden Auftritt.



Der Abend begann mit dem Klarinettenquintett B-Dur, Op. 34 von Carl Maria von Weber, einem Werk, das die technische Brillanz und den tiefen emotionalen Ausdruck perfekt vereint. Besonders bemerkenswert war die grandiose Darbietung von Manuel Gangl an der Klarinette, welche die Zuhörer in ihren Bann zog.


Nach einer kurzen Pause wurde das Programm mit einer Auswahl lebhafter und gefühlvoller Stücke von Johann Strauss Sohn, Johann Strauss Vater und Josef Lanner fortgesetzt. Mit Highlights wie dem "Champagner-Galopp" und der "Wiener Polka" entführten die Künstler das Publikum in die glanzvolle Ära der Wiener Klassik.


Den Abschluss bildete eine Zugabe weiterer bezaubernder Werke, die das Neujahrskonzert in Gratkorn zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Dieser glanzvolle Abend stellte nicht nur eine musikalische Höchstleistung dar, sondern war auch eine kulturelle Bereicherung für alle Anwesenden.


Bgm. Michael Feldgrill: "Wir bedanken uns herzlich beim "Honeck Quartett" und allen Beteiligten für diesen außergewöhnlichen Kulturgenuss, der das neue Jahr in Gratkorn auf die schönste Weise eingeläutet hat."





116 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page